Skip to main content

Werkbank kaufen: Welchen Werkbank-Typ suchst Du?

Willkommen auf diesem Informations-Portal rund um Werkbänke aller Art. Du findest unten die 5 verschiedenen Kategorien, wo jeweils verschiedenste Modelle aufgelistet sind zur Auswahl.

Darüber hinaus bekommst Du hier eine riesige Auswahl an Zubehör: vom Schraubstock über Schonbacken bis zum Arbeitsbock ist alles da!

WICHTIG: Beim Bestell-Vorgang wirst Du anschließend bequem zu amazon weitergeleitet, welches die weitere Kauf-Abwicklung übernimmt. Dort kannst Du auch den Kauf-Vorgang abschließen. Selbstverständlich entstehen für Dich dabei KEINE Mehrkosten!
Werkbank Hobelbank klappbare Werkbank
Werkbank Hobelbank Werkbank klappbar
fahrbare Werkbank Komplettsystem Werkzeugwagen
fahrbare Werkbank Komplettsystem Werkzeugwagen

Werkbank kaufen: Produktvergleich

Für die Schnell-Entschlossenen: Produktvergleich. Einfach im Filter das Produkt konfigurieren und Werkbank kaufen!

Folgende Kategorien stehen zur Auswahl:

  • Werkbank (Standard). Hierbei handelt es sich um Werkbänke ohne Wand oder zusätzlichen Hängekasten.
  • Hobelbank. So findest Du ausschließlich Hobelbänke.
  • Werkbank klappbar. Wenn Du Deine Werkbank auch mal verstauen möchtest, wähle dies!
  • fahrbare Werkbank. Kleine fahrbare Werkbänke für maximale Mobilität in der Werkstatt.
  • Komplettsystem. Werkbänke mit Wand und/oder Hängekasten – wer alles braucht wird hier fündig!
81599
0240

Werkbank-Kaufen: Beschreibung der Kategorien

Du möchtest eine Werkbank kaufen? Eine gute Entscheidung! Doch vielleicht stehst du wie viele andere auch vor der Frage, worauf es denn beim Kauf einer Werkbank ankommt. Wir geben hier Hilfe, zunächst auszuwählen, welchen Typ Werkbank Du kaufen möchtest. Weiter unten (oder hier klicken) gibt’s Informationen, worauf es beim Werkbank-kaufen ankommt. Es sind einige Dinge zu beachten, außerdem gilt es einige wichtige Fragen zu klären, damit du gut auswählst und natürlich dann die für deine Anwendungen passendste Werkbank kaufen kannst.

Werkbank (Standard)

Wenn Kunden eine Werkbank kaufen, dann fällt sie meist in diese Kategorie. Derartige Werkbänke gibt’s in verschiedensten Ausführungen. Entweder nur mit Arbeitsplatte inkl. Tischfüßen. Diese Ausführung ermöglicht die größte Freiheit beim Arbeiten. Werkzeug muss aber in einem eigenen Werkzeugschrank aufbewahrt werden. Als zweite Ausführung existiert (so wie im Bild links) jene mit Schubladen, Regalen oder Türen. Sie ist überall da praktisch, wenn auch Werkzeug aufbewahrt werden soll.
Solche Werkbänke haben keinerlei Haltevorrichtungen und müssen demnach um solche ergänzt werden.

Hobelbank

Eine Hobelbank ist die Werkbank eines Tischlers oder Schreiners. Hobelbänke unterscheiden sich von gewöhnlichen Werkbänken durch ihre i.A. stärkere Arbeitsplatte. Darüber hinaus verfügen sie auch, im Gegensatz zur Werkbank, über mehrere Einspannmöglichkeiten. Dies ist insbesondere dann praktisch, wenn größere Werkstücke eingespannt werden sollen. Hobelbänke sind relativ groß, brauchen also in der Werkstatt viel Platz.

Werkbank klappbar

Derartige Werkbänke können rasch und ohne großen Aufwand von einem Platz zum nächsten transportiert werden. Dadurch sind sie z.B. für Arbeiten draußen geeignet, wenn man schnell einen Arbeitstisch benötigt. Darüber hinaus können i.A. auch zwischen den beiden kurbelverstellbaren Platten Werkstücke fixiert und anschließend bearbeitet werden.

Fahrbare Werkbank

Mobile Werkbänke sind ein praktischer Begleiter in jeder Werkstatt. Mit Rollen ausgestattet kann sie schnell von A nach B geschoben werden. Wenngleich sie eher als fahrbarer Beistelltisch inkl. Werkzeug-Laden fungiert, ist eine derartige Werkbank immer eine Überlegung wert.

Komplettsystem

Platz über Platz lautet hier die Devise. Mit den zusätzlichen Schränken ist Platz im Überfluss für Werkzeug, Maschinen etc. vorhanden. Auf der Lochwand findet häufig benutztes Werkzeug bequem Platz. Wer eine All-In-One-Lösung mit viel Stauraum sucht, sollte definitiv zugreifen und eine solche Werkbank kaufen.

Werkbank kaufen: Die Top-Seller in der Übersicht

Im Folgenden haben wir für Dich die Top-Seller aufgelistet. Wenn du schnell eine Werkbank kaufen möchtest, dann bist du da genau richtig. Klicke auf den Namen oder das Bild, um mehr Informationen zu erhalten. Über den Kaufen-Button gelangst du direkt zu amazon, um den Bestellvorgang abzuschließen.

Um eine möglichst genaue Spezifikation zu ermöglichen, haben wir Dir auch einen Filter in die Sidebar gegeben. Damit kannst du genau auswählen, was du möchtest, um garantiert die für dich passende Werkbank kaufen zu können.

Für all diejenigen, die gern etwas ausgiebiger schmökern, sind hier genau richtig.  Wir haben für dich alle Werkbänke im Katalog zusammengestellt. Auf dieser Seite kannst du dann auch noch deine Suchergebnisse geeignet sortieren!

Kleine Werkbänke

Wer eher eine kleinere Werkbank kaufen möchte, ist hier genau richtig. Alle dargstellen Werkbänke sind 120 cm oder 125 cm breit und sind somit eher für kleinere Aufgaben geeignet. Wir haben Werkbänke ohne und auch mit Schubladen bzw. Regale in die Liste aufgenommen.

Zweifelsohne sind die beiden Werkbänke von Küpper die Klassiker und auch die Bestseller von den hier dargestellten Werkbänken. Wer Schubladen etc. nicht möchte ist mit der Werkbank von Auprotec perfekt bedient, mit ihrer 40 mm starken Arbeitsplatte bietet sie genug Stabilität. Darüber hinaus kann sie mit Schrauben auch am Boden befestigt werden.

12345
Werkbank BT-6 - 1 Küpper Werkbank 12047 - 1 Küpper Werkbank 12057 - 1
Modell Werkbank BT-6Auprotec Profi-Werkbank 1250 x 700 mmKüpper Werkbank 12047Küpper Werkbank 12057UFA Werkbank WB2
Preis

268,90 €

inkl. MwSt.

219,00 €

inkl. MwSt.

229,00 €

inkl. MwSt.

199,00 €

inkl. MwSt.

256,48 €

inkl. MwSt.
Bewertung
Breite120cm125cm120cm120cm120cm
Abmessungen (B/T/H)120 x 75 x 86,5 cm125 x 70 x 85 cm120 x 60 x 84 cm120 x 60 x 84120 x 60 x 85
höhenverstellbar
Schubladen/Regale
ArbeitsplatteMDF, 35 mmMultiplex, 40 mmBuche, 30 mmBuche, 30 mmMultiplex, 40 mm
Preis

268,90 €

inkl. MwSt.

219,00 €

inkl. MwSt.

229,00 €

inkl. MwSt.

199,00 €

inkl. MwSt.

256,48 €

inkl. MwSt.
DetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufen

 

Große Werkbänke

Eine Nummer größer findest Du hier. Alle hier dargestellten Werkbänke sind mindestens 160 cm breit. Die größte ist 240 cm breit und bietet wirklich genug Platz. Auch hier ist der bewährte Hersteller Küpper wieder stark vertreten. Die vielen guten Bewertungen belegen dies nochmals.

12345
Modell Küpper Werkbank 12287Küpper Werkbank 12877DEMA Werkbank XL 1700Werkbank Rau 2000 x 700 x 840 mmWerkbank Rau 2000 x 700 x 840 mm
Preis

499,00 €

inkl. MwSt.

399,00 €

inkl. MwSt.

499,95 €

inkl. MwSt.

295,91 €

inkl. MwSt.

519,00 €

inkl. MwSt.
Bewertung
Breite240cm170cm170cm200cm200cm
Abmessungen (B/T/H)240 x 60 x 84 cm170 x 60 x 84 cm170 x 69 x 85 cm200 x 70 x 84 cm200 x 70 x 84 cm
höhenverstellbar
Schubladen/Regale
ArbeitsplatteBuche, 30 mmBuche, 30 mmBuche, 40 mmBuche, 40 mmBuche, 40 mm
Preis

499,00 €

inkl. MwSt.

399,00 €

inkl. MwSt.

499,95 €

inkl. MwSt.

295,91 €

inkl. MwSt.

519,00 €

inkl. MwSt.
DetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufen

 

Die richtige Werkbank kaufen. Der ultimative Kauf-Ratgeber

Die richtige Werkbank finden ist schon so eine Sache, die richtige Werkbank kaufen noch schwieriger. Darum haben wir für Dich in diesem Kauf-Ratgeber alle relevanten Informationen über Werkbänke zusammengestellt. Damit du garantiert die richtige Werkbank für Deine Anforderungen und Ansprüche findest.

Bevor es aber an die Auflistung geht, gibt’s gleich einige Fragen, welche dir beim Auswählen der richtigen Werkbank enorm helfen können bzw. auch deine Auswahl von Anfang an eingrenzen können.

  • Wieviel Platz hast Du zur Verfügung?
  • Was möchtest Du auf Deiner Werkbank machen? Geht es in Richtung kleinere Arbeiten oder in Richtung kompromisslose Anwendungen?
  • Möchtest du lieber mehr Geld für ein qualitativ hochwertiges Produkt ausgeben oder suchst du nach eine billige Variante?
  • Möchtest Du in Deiner Werkbank auch Werkzeug etc. aufbewahren oder suchst Du einen Tisch ohne Laden und Regale?
  • Muss der Tisch höhenverstellbar sein oder reichen Dir die 85 cm Standardgröße?
  • Möchtest Du Deine Werkbank öfters verschieben oder bleibt sie immer an ihrem Platz?

Wenn Du diese Fragen beantwortet hast, kannst Du im Folgenden noch genauer nachlesen worauf es ankommt, wenn Du Deine Werkbank kaufen möchtest. Klicke auf einen der Buttons, um schnell zu navigieren oder scrolle nach unten.

Standfestigkeit

Eine Werkbank soll robust sein. Das ist natürlich relativ und abhängig von der jeweiligen Anwendung. Je nachdem, ob Du ein Einsteiger-Modell suchst oder eine Profi-Werkbank kaufen möchtest – davon hängt ab, wie stabil Deine Werkbank letztlich sein wird. Und für welche Arbeiten sie geeignet bzw. nicht geeignet ist.

Eine Werkbank soll stabil stehen. Nichts ist lästiger, wenn beim Feilen oder Sägen die Werkbank die ganze Zeit wackelt. Ein weiteres Feature bei Werkbänken sind höhenverstellbare Füße. Boden-Unebenheiten werden ausgeglichen. Dadurch kann auch auf unebenem Grund ein sicherer Stand garantiert werden. Deshalb steht der Tisch gerade und wackelt nicht.

Als Indikator für die Stabilität kann auch das Eigenwicht der Werkbank hergenommen werden. Je schwerer, desto stabiler steht die Werkbank für sich alleine da und desto schwerer wird sie sich bewegen lassen. Beachte auch, wie dick die Stahlprofile der Werkbank sind. Je dicker, desto stabiler.

Abmessungen

Wie schon eingangs erwähnt, solltest Du dir vor dem Kauf genau überlegen, wo Du die Werkbank hinstellen möchtest. Beachte hierbei auch, ob Du in näherer Zukunft vielleicht ein neues Gerät anschaffen willst, welches ebenfalls Platz benötigt. Dann kann die gekaufte Werkbank schnell zu groß sein.

Ein wichtiges Kriterium ist auch, welche Werkstücke Du auf der Werkbank bearbeiten möchtest. Mini-Werkbänke kriegst Du schon ab Breiten von 90 cm. Das Ganze geht dann auf bis zu 240 cm bei den größten Werkbänken. Damit bist Du dann aber auch für so ziemlich alles gerüstet. Sollte dies immer noch nicht ausreichen, kannst Du dir schließlich mit einem abhelfen.

Arbeitsplatte

Gängige Werkbänke haben Arbeitsplatte aus Holz. Auch deshalb, weil man auf Holz meines Erachtens einfach am angenehmsten arbeitet. Auch die Haptik von Holz ist viel angenehmer als von Metall, gerade wenn Du viel darauf arbeitest. Wir empfehlen daher allen, die sich eine Werkbank kaufen möchten, unbedingt eine Arbeitsfläche aus Holz auszuwählen.

Gefertigt werden Holz-Arbeitsplatten in verschiedenen Variationen: massiv, Multiplex oder auch Verbund- oder Sperrholzplatten.

Höhenverstellbarkeit

Gerade wer viel auf einer Werkbank arbeitet, wird es schätzen, wenn diese die optimale ergonomische Höhe hat. Leider wird diesem Aspekt immer noch oft keine oder nur unzureichende Aufmerksamkeit geschenkt. Gerade wenn über einen längeren Zeitraum in gebückter Haltung arbeitet, wie z.B. beim Hobeln von Hand, wird der Rücken stark beansprucht. Rückenprobleme sind dann meist die Folge.

Damit das nicht passiert und sich die Gesundheit freut, empfiehlt sich eine ausreichend hohe Werkbank.  Richtwert für die optimale Höhe: Lasse die Hände locker hängen & messe den Abstand von Handgelenk zum Boden. Das entspricht der optimalen Höhe deiner Werkbank. Bei Menschen, die 185 cm hoch sind, entspricht das ca. den 85 cm Standard-Höhe der meisten Werkbänke. Wenn du größer bist, solltest du jedoch für Deine Gesundheit unbedingt eine höhenverstellbare Werkbank kaufen. Solche gibt’s ebenfalls schon.

Schubladen, Regale

Möchtest Du in Deiner Werkbank auch den Koffer des Akkuschraubers oder Bohrmaschine verstauen oder hast du dafür einen eigenen Werkzeugschrank? Möchtest du Schubladen haben, um darin Werkzeug aufzubewahren? Schubladen sind gerade für Werkzeug ein ausgezeichneter Stauraum.

Beachte: Wenn von der Arbeitsplatte abwärts nur Schubladen sind, ist es oft mühsam, davor zu arbeiten! Auch ein zusätzlicher Zwischenboden unten ist evtl. störend. Für maximale Freiheit beim Arbeiten sollte nur die Platte und Füße da sein. Möchtest du eine solche Werkbank kaufen, macht es Sinn Werkzeug in einen eigenen Werkzeugschrank auszulagern oder auch in eine zusätzliche fahrbare Werkbank. Diese kann obendrein auch als zusätzliche Ablagefläche dienen.

Achte auch darauf, ob du die Regale abschließen möchtest. Manche Hersteller haben da Zylinderschlösser vorgesehen, dann geht das Abschließen ganz leicht & Unbefugte haben dann keinen Zutritt mehr. Gimmicks wie elektronisches Zahlenschloss sind heutzutage auch schon zu finden.

Griffe bei Türen bzw. Schubladen sind bei qualitativ höherwertigen Werkbänken massiver ausgeführt. In Werkstätten geht es ja durchaus mal etwas gröber zu; wenn der Griff sich dann schnell ausleiert oder sogar abreißt ist das lästig und ärgerlich. Insbesondere wenn Du deine kostbare Zeit aufwenden musst, um derartige Sachen wieder zu reparieren. Praktisch: Manche Hersteller bieten das Feature, dass in die Handgriffe Beschriftungs-Flächen eingearbeitet sind, worin Etiketten Platz finden. So kann der Inhalt der Laden besser gekennzeichnet werden.

Sind Türen montiert bieten manche Hersteller an, dass sich die Türen um 180° öffnen lassen. Das ermöglicht noch schnelleres und einfacheres Ein- und Ausräumen! Darüber hinaus sind die Stahl-Teile auch pulverbeschichtet – das ergibt mehr Widerstandsfähigkeit und bedeutet damit längere Lebensdauer in der Werkstatt.

Belastbarkeit

Das wird von den meisten Herstellern nur selten angegeben. Die Frage hierzu: Was willst Du auf Deiner Werkbank ablegen? Für die meisten Heim-Anwendungen dürfte dies nicht zur Problematik werden. Wenn du aber planst, auch schwere Werkstücke zu bearbeiten, könntet Du bei weniger stabilen Werkbänken schnell an die Grenzen stoßen. Darum: Beim Werkbank-Kaufen habe immer im Hinterkopf, was schlussendlich auf deiner Werkbank Platz finden soll!

Klappbar?

Klappbare Werkbänke oder auch Spanntische sind ein praktisches und leicht verstaubares Tool, wenn in der Werkstatt wenig Platz ist. Sie sind schnell wieder verstaut, sobald sie nicht mehr benötigt werden. Solche Werkbänke eher leicht und daher nicht für robuste Arbeiten geeignet.

Solche Werkbänke sind auch praktisch für draußen, wenn man da etwas sägen etc. will, vlt. auch mit viel Staubentwicklung. Dann lohnt es sich, eine derartige Werkbank draußen aufzustellen. Kappsäge drauf und los geht’s!

Brauche ich ein Komplett-System?

Komplettsysteme bieten Werkbank und viel Stauraum in einer All-In-One-Lösung. Durch die vielen Schränke, Laden, Regale bzw. Lochwand bieten Komplettsysteme ausreichend Platz. Ausgeführt sind Komplettsysteme immer mehrteilig bestehend aus einer Werkbank und Hängeschrank. Meistens ist auch eine Lochwand mit dabei.

Mit entsprechendem Zubehör kannst Du über diverse Halterungen im Schrank Schrauben und anderes Klein-Zeugs bequem verstauen. Hersteller bieten auch oft die Möglichkeit Sichtlagerkästen schnell und einfach einzuhängen. Auf der Lochwand findet mit geeigneten Halterungen häufig benütztes Werkzeug Platz. So sind alle benötigten Teile immer griffbereit.

Der größte Nachteil ist jedoch auch dem oben genannten Vorteil geschuldet: Komplettsysteme sind groß und – sobald aufgestellt – nicht mehr schnell verrückbar, da auch der Hängeschrank an der Wand montiert werden muss. Darüber hinaus gestaltet sich der Aufbau meistens langwierig. Somit ist wichtig, dass Du Dir genau überlegst, was du schließlich brauchst.

Mobilität gewünscht?

Wenn Du eher flexibel hinsichtlich der Einrichtung der Werkstatt bleiben willst, lohnt es sich, fahrbare Werkbänke in Betracht zu ziehen. Sofern Du immer mal wieder größere Geräte wie Hobelmaschine oder Absaugung herumschieben musst, kann es ganz praktisch sein, eine derartige Werkbank zu kaufen.  Denn wer kennt das nicht: Viele Geräte stehen bequem verstaut in der Ecke und werden bei Gelegenheit schnell nach vorne geräumt. So ähnlich wie bei den Pinguinen in der Antarktis…

Darüber hinaus sind derartige Werkbänke wertvoller Raum, um Werkzeug zu verstauen oder mobil in der Werkstatt zu halten. Wenn Du oft an verschiedenen Plätzen arbeitest und das Werkzeug immer griffbereit halten möchtest ist der Einsatz einer fahrbaren Werkbank überlegenswert.

Hersteller

Gängige Hersteller sind Küpper, Ondis oder Auprotec. Darüber hinaus gibt es auch Werkbänke von Bosch, Black und Decker sowie Wolfcraft. Die Anzahl an Hersteller ist also mannigfaltig. Somit stellst Du dir vielleicht auch schon folgende Frage: Welcher Marke nun vertrauen, wenn ähnliche Werkbänke der Hersteller existieren?

Grundsätzlich ist dies immer schwer pauschal zu beantworten. Manche schwören prinzipiell auf bestimmte Marken. So wie z.B. beim Werkzeug, auf der einen Seite stehen die Bosch-Anhänger, auf der anderen die Makita-Anhänger usw. Eine gute Idee ist auch immer, sich die Bewertungen durchzulesen, welche von Kunden verfasst wurden. Darum sind auf werkbank-kaufen-24.eu immer auch die Bewertungen angezeigt – so hast du einen schnellen Überblick und kannst weiters auch im Detail weiterlesen.

Preis

Preisspannen reichen bei Werkbänken relativ weit. Ein paar Regeln können dennoch formuliert werden. Grundsätzlich gilt: Je größter, desto teurer. Gängige kleine Werkbänke (Breite ab 90 cm) bekommst Du schon um 100 €. Sobald Du Werkbänke mit einer Breite von 170 cm oder mehr haben möchtest, kostet das natürlich mehr, nämlich zwischen 300-500€.

Darüber hinaus gilt: Je massiver, desto teurer. Wer also auf massive Bauweise Wert legt, wird keine billige Werkbank finden, und wird schon im mittleren dreistelligen Euro-Bereich investieren müssen. Logisch: mehr Stahl, dickeres Holz (auch massiv!) kostet einfach.

Allerdings haben wir in einer eigenen Sektion die günstigsten Modelle zusammengestellt, wo du preiswertere Modelle findest. Allerdings sind diese nicht für allzu schwere Handwerksarbeiten geeignet, sondern eher für Bastel-Arbeiten im Hobby-Bereich. Und sind eher in die Kategorie „Arbeitstisch“ zu setzen, denn in die Kategorie „Werkbank“

Für die Profis: Werkbank selber bauen

Neben der Möglichkeit, die Werkbank übers Internet oder im Baumarkt zu kaufen, gibt es noch eine weitere: Die Werkbank selber zu bauen.

Der Vorteil liegt klar auf der Hand:

So kann das gute Stück genau an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden. Laden, Arbeitsplatte, Regale können in ihrer Größe und Position genau dort eingeplant werden, wo Du sie am liebsten hast.

Auch die Abmessungen der Arbeitsplatte können so beliebig variiert werden. Das ist dann praktisch, wenn die Abmessungen der gängigen Werkbänke nicht genügen oder vielleicht gerade nicht in die eigene Werkstatt passen.

Und dann ist da natürlich auch noch der Preis. Eine gute Werkbank kostet Geld, da kann das selber bauen durchaus viele Euros sparen.

Natürlich setzt das eigene Anfertigen einer Werkbank gewisse Heimwerker-Erfahrung voraus. Darüber hinaus müssen natürlich auch die benötigten Maschinen sowie auch der Platz zum Anfertigen einer eignen Werkbank vorhanden sein.

Wichtig ist auch, sich beim Planen der eigenen Werkbank viel Zeit zu lassen. Das überhastete Kritzeln einer Skizze auf ein Blatt Papier und das sofortige Beginnen mit der Fertigung bzw. der Bestellung der Teile hat oft schon zu bösem Erwachen geführt.

Gerade bei den Vorarbeiten wie der Planung ist es wichtig, sich ausreichend Gedanken zu machen über die Form und welche Anforderungen an die Werkbank gestellt werden. Denn wenn man da was vergisst, ist es nur mit Aufwand möglich, diesen Fehler wieder auszumerzen. Und oft geht nicht einmal das.

Im Internet findest Du viele Anleitungen zum Bau einer eigenen Werkbank. Im folgenden youtube-Video ist beispielhaft der Bau einer universellen Werkbank zu sehen, welche auch als Sägetisch dienen soll. Das Video kann viele Inspirationen geben.

In diesem Sinne:

Viel Spaß beim Heimwerken und mit Deiner neuen Werkbank!

 

Wie oben erwähnt, bietet das Internet eine wahre Fundgrube für Bau-Anleitungen und Tipps. Die folgenden beiden Links können erste Ideen geben, worauf es beim Selber bauen ankommt und welche Möglichkeiten man da hat:

Gebrauchte Werkbank kaufen: Lohnt sich das?

Neben dem Kaufen einer neuen Werkbank oder dem Selber bauen, stellt sich auch die Frage, ob sich der Kauf einer gebrauchten Werkbank lohnt. Finde im Folgenden Informationen, wann sich der Kauf einer gebrauchten Werkbank lohnt und worauf zu achten ist.

Gebrauchte Werkbänke sind oft auch sehr günstig zu haben, weswegen sie allein deshalb eine preiswerte Alternative im Gegensatz zu neuen Werkbänken sind. Wer das Geld für eine neue Werkbank nicht hat und auch selbst keine bauen möchte, könnte ebenfalls mit einem gebrauchten Modell das Auslangen finden.

Wichtig beim Kauf ist jedenfalls der Zustand der Werkbank. Es nutzt nichts, wenn Du zwar ein absolutes Schnäppchen erstehst, aber dann draufkommst, dass die Werkbank schon stark beschädigt oder auch nicht mehr stabil ist. Dann lass auf jeden Fall die Finger und investiere weitere Zeit in das Suchen.

Mittlerweile gibt es mit ebay oder willhaben schon viele verschiedene Plattformen, wo man gebrauchte Produkte kaufen kann. Diese sind auch beim kauf von gebrauchten Werkbänken eine sehr gute Quelle. Nutze in dem Fall auch gleich die Gelgenheit, die Werkbank vor dem Kauf auch anzuschauen. Das Hinfahren kostet vielleicht etwas mehr Zeit, jedoch kannst Du nur vor Ort auch den Zustand der Werkbank überprüfen.

Beim Privat-Kauf ist jedenfalls auch der Transport zu beachten. Wenn Du eine Werkbank kaufst, welche nicht in Deinem Auto Platz hat, schaue Dich rechtzeitig nach Transportmöglichkeiten um. Vielleicht hat in Deinem Bekanntenkreis jemand ein Auto mit Anhänger oder einen kleinen Transporter. Falls beides nicht der Fall ist, bleibt immer noch die Möglichkeit, sich einen derartigen Transporter auszuborgen. Z.B. bei Verleihfirmen wie Buchbinder oder Sixt geht dies relativ gut und preiswert.

Noch nicht fündig geworden?

Suchst Du keine Standard-Werkbank? Kein Problem, auf diesem Portal findest Du auch:

Darüber hinaus findest Du nützliches Zubehör:

Falls auch dabei nichts für Dich dabei ist, wünschen wir Dir noch ein schönes Weitersurfen im Internet.

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis